Gemeinde Südlohn eröffnet Impfstelle in der Jakobi-Halle

Impfangebot der Gemeinde Südlohn nur nach Terminbuchung möglich / Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen

Gemeinde Südlohn eröffnet Impfstelle in der Jakobi-Halle

Gemeinde Südlohn eröffnet Impfstelle in der Jakobi-Halle

Die Infektionszahlen steigen, die Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen auch. Ab Samstag, dem 04.12.2021 können sich Bürgerinnen und Bürger jeden Samstag in der Jakobi-Halle gegen das Coronavirus impfen lassen.

Mit zunächst zwei Impfstraßen einmal die Woche, samstags ab 9.00 Uhr, wird die Impfstelle den Betrieb aufnehmen. Sie soll als ergänzendes Impfangebot unterstützen. Bei der ersten Impfaktion werden Impfungen mit dem Moderna-Impfstoff angeboten.

Impfungen nur nach Terminbuchung!

Um Warteschlangen zu vermeiden, erfolgen die Impfungen nur nach Terminbuchung. Eine Terminbuchung ist online möglich unter:

Hinweise:

  • In der Jakobi-Halle gilt, analog zum Rathaus, die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.
  • Mit dem Moderna-Impfstoff können sich alle Impfwilligen ab 30 Jahren ihren ersten, zweiten oder dritten Piks abholen, wobei hierbei der Zeitpunkt der Boosterimpfung mindestens sechs Monate nach der Zweitimpfung liegen sollte. Für Menschen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, empfiehlt die STIKO eine weitere Impfung frühestens vier Wochen nach der Erstimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.
  • Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) werden ihnen vorab über chayns zur Verfügung gestellt. Alternativ können die Unterlagen vorab unter kreis-borken.de heruntergeladen und ausgefüllt werden. Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die „alte“ Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende „Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung“. Dieses Formular findet sich unter www.kreis-borken.de.

Das Angebot startet zunächst mit dem Termin am 04.12.2021 und zwei Impfstraßen.

An den kommenden Samstagen (11.12. + 18.12.2021) bietet die Impfstelle zusätzliche Termine an. Die Terminfreigabe erfolgt jeweils immer montags vor dem eigentlichen Termin. Je nach Lieferung des Impfstoffes kann es zu einer unterschiedlichen Anzahl an Terminangeboten kommen.